THOMAS MÜLLER
LOADING
...
Sponsoren
17.12.2017

Was für ein Krimi! Der FC Bayern hat das letzte Bundesliga-Spiel des Kalenderjahres 2017 beim Aufsteiger VfB Stuttgart mit 1:0 gewonnen. Das Goldene Tor des Tages erzielte der eingewechselte Thomas Müller nach schöner Vorarbeit von Rafinha in der 79. Minute. In der Nachspielzeit avancierte zudem Keeper Sven Ulreich zum Helden, der einen Elfmeter von Chadrac Akolo (90.+4) großartig parierte.

Thomas Müller analysierte nach dem Spiel: „Stuttgart hat unangenehm gespielt, sie verteidigten Mann gegen Mann fast auf dem ganzen Platz. Wir haben gut dagegengehalten, sind aber spielerisch nicht so zum Zug gekommen. Wir sind froh über das 1:0 und den gehaltenen Elfmeter in letzter Sekunde, aber wir hätten natürlich schon vorher das 2:0 machen müssen. Jetzt haben wir drei Mal in Folge 1:0 gewonnen, auch wenn es nicht so war, dass wir jedes Mal den Gegner an die Wand gespielt haben. Aber vielleicht haben wir auch die Qualität und die Cleverness, um die passenden Ergebnisse zu holen, auch wenn es mal nicht so gut läuft.

Durch den Sieg bauten die Münchner ihren Vorsprung an der Tabellenspitze auf elf Punkte aus. Jetzt blicken alle auf den Pokalkracher am Mittwoch voraus. Dann trifft der FC Bayern München um 20:30 Uhr in der Allianz Arena auf den großen Konkurrenten Borussia Dortmund, die mit dem neuen Trainer Peter Stöger zuletzt zwei Siege einfahren konnten.

Zur Newsübersicht
Top