THOMAS MÜLLER
LOADING
...
Sponsoren
31.10.2018

Der FC Bayern München hat im Zweitrundenspiel des DFB-Pokals gegen den SV Rödinghausen verdient mit 2:1 (2:0) gewonnen. Sandro Wagner (8.) und Thomas Müller (12.) stellten die Weichen schnell auf Sieg. Linus Meyer (49.) gelang kurz nach der Halbzeiten der Anschlusstreffer für den der Regionalligisten. 

Die Bayern waren stark dezimiert und mussten auf sieben Profis verzichten: Mats Hummels (leichte neuromuskuläre Beschwerden), Arjen Robben (Rückenblockade), Sven Ulreich (wird Vater), Jérôme Boateng und James Rodríguez (beide erkrankt), sowie die langzeitverletzten Kingsley Coman und Corentin Tolisso. 

Im strömenden Regen wurden die Münchner im ausverkauften Stadion an der Bremer Brücke in Osnabrück ihrer Favoritenrolle sofort gerecht und gingen bereits in der 8. Minute in Führung. Wagner vollendete einen traumhaften Angriff nach der Vorarbeit von Rafinha und Sanches. Wenig später tankte sich der Portugiese erneut in den Strafraum durch, wurde umgerissen und bekam dafür einen Strafstoß zugesprochen. Diese Chance ließ sich Thomas Müller nicht nehmen und erhöhte sicher vom Punkt auf 2:0 (13.). Die Bayern wollten mehr und hatten gute Möglichkeiten, das Ergebnis weiter nach oben zu schrauben. Aber Sanches (23.) scheiterte per Strafstoß an der Latte und Müller (36.) aus kurzer Distanz am gegnerischen Torwart. 

Der SVR kam mit Schwung aus der Kabine und Meyer drückte eine Hereingabe von Kelvin Lunga zum Anschlusstreffer über die Linie (49.). Danach verlagerten die Münchner das Spielgeschehen wieder vorwiegend in die gegnerische Hälfte. Ein weiteres Tor wollte aber nicht gelingen, denn bei den besten Möglichkeiten scheiterte David Alaba (64.) mit seinem Freistoß am Außenpfosten und Franck Ribérys (75.) Schuss aus 16 Metern vereitelte Torhüter Niclas Heimann. Kurz zuvor musste Thiago (75.) verletzungsbedingt vom Feld. Hinten ließ die Kovac-Elf aber nichts mehr anbrennen und in der Schlussphase scheiterte Wagner (90.+1) abermals am gut reagierenden Heimann.

Die nächste Pokalrunde wird bereits kommenden Sonntag, 4. November, ab 18 Uhr live in der ARD-Sportschau ausgelost.

Zur Newsübersicht

Diese Seite speichert Informationen in Cookies in Ihrem Browser und verwendet das Webanalyse-Tool Google Analytics.
Mit der Nutzung erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr Informationen und Widerruf.

OK

Top