THOMAS MÜLLER
LOADING
...
Sponsoren
12.02.2018

Mit dem 2:1 Sieg gegen den FC Schalke 04 baute der FC Bayern am Samstag seine Serie auf 12 Pflichtspielsiege in Folge aus. Robert Lewandowski (6.) und Thomas Müller (36.) erzielten für den Rekordmeister die Tore vor der Halbzeit. Franco Di Santo (29.) konnte nur zwischenzeitlich ausgleichen. Damit feierte Müller seinen 200. Sieg in der Meisterschaft im 275. Einsatz. Eine großartige Statistik.

Besonders in der ersten Halbzeit sahen die 75.000 Zuschauer in der ausverkauften Allianz Arena eine sehr attraktive Partie. Mit zunehmender Spieldauer kontrollierten die Bayern Ball und Gegner immer mehr und gingen verdient als Sieger vom Platz. Den Siegtreffer erzielte Thomas Müller aus spitzem Winkel.

Thomas Müller analysierte den Treffer nach dem Spiel so: „Unser Trainer wird sagen, ich habe ihn reingelogen. Ich habe versucht, ihn heiß vors Tor zu bringen. Da war die Hüfte in einem leicht ungesunden Zustand. Dann ist er direkt ins kurze Eck. Der Torwart spekuliert oft bei solchen Szenen, ich habe aber nicht die Zeit gehabt, das zu sehen und dann ins Tor zu schießen. Das war schon ein bisschen Glück.“
 
Nach 22 Spieltagen führen die Münchner die Bundesliga souverän mit 18 Punkten Vorsprung an und treffen in der nächsten Partie am Samstag auswärts auf den VfL Wolfsburg.

Zur Newsübersicht

Diese Seite speichert Informationen in Cookies in Ihrem Browser und verwendet das Webanalyse-Tool Google Analytics.
Mit der Nutzung erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr Informationen und Widerruf.

OK

Top