THOMAS MÜLLER
LOADING
...
Sponsoren
29.08.2018

Titelverteidiger FC Bayern München ist erfolgreich in die Bundesliga-Saison 18/19 gestartet. Der Rekordmeister gewann in der Allianz Arena das Eröffnungsspiel gegen die TSG 1899 Hoffenheim mit 3:1 (1:0).

Thomas Müller erzielte per Kopfball vor 75.000 Zuschauern in der 23. Minute den ersten Treffer der neuen Saison. Nach dem Seitenwechsel gelang Adam Szalai (58.) zunächst der Ausgleich, doch Robert Lewandowski (82./Foulelfmeter) und der eingewechselte Arjen Robben (90.) auf schöne Vorlage von Thomas Müller machten in der Schlussphase den Auftaktsieg perfekt.

Besonders bitter war, dass Kingsley Coman nach einem Zweikampf mit Nico Schulz bereits in der ersten Halbzeit verletzt vom Platz. Die traurige Diagnose: Syndesmosebandabriss. 

In der Schlussphase der Partie überschlugen sich die Ereignisse. Erst kam Ribéry im Strafraum zu Fall, Lewandowski scheiterte beim nachfolgenden Elfmeter an Baumann, doch Robben traf im Nachsetzen zum 2:1. Der Schiedsrichter ließ den Strafstoß nach Ansicht des Video-Beweises jedoch wiederholen, weil Arjen Robben zu früh in den Strafraum gelaufen ist. Im zweiten Versuch traf Lewandowski (82.) zur neuerlichen Führung. Kurz darauf wurde ein Treffer von Thomas Müller wegen eines vermeintlichen Handspiels ebenfalls nach einem Videobeweis die Anerkennung verweigert, ehe Robben in der Schlussminute zum verdienten Endstand traf.

Zur Newsübersicht

Diese Seite speichert Informationen in Cookies in Ihrem Browser und verwendet das Webanalyse-Tool Google Analytics.
Mit der Nutzung erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr Informationen und Widerruf.

OK

Top